Musik zum Joggen

 

Musik als Laufpartner

 

Musik ist der beliebteste Laufpartner, sie treibt uns an und motiviert uns. Im Gegensatz zum Menschlichen Laufpartner ist Musik nie faul oder Lustlos. Du schaltest sie ein und wirst gleich mit guter Laune erfüllt. Die richtige Musik kann uns zu Höchstleistungen motivieren, und nach dem Sport sogar für eine bessere Regeneration sorgen.

Bei offiziellen Wettkämpfen zählt Musik als Dopingmittel. Eine Studie der ”Londoner Brunel University” hat bewiesen, das Musik unsere Leistungsfähigkeit um 15% steigern kann. Voraussetzung zur Leistungssteigerung, ist die richtigen Lieder auszuwählen. Balladen, so schön sie auch sein mögen, wären kontraproduktiv, da sie nicht in einen Laufrhythmus passen.

 

Was ist gute Trainingsmusik?

Damit du die Vorteile der Musik nutzen kannst, solltest du auf den bpm achten. Bpm bedeutet ”beats per minute” , also die Schnelligkeit des Rhythmus entscheidet darüber, ob sich ein Song gut zum trainieren eignet. Schneller ist dabei nicht unbedingt besser. Die ausgewählte Musik sollte zu dir und deinem Lauftempo passen.

Für Laufanfänger eignen sich am besten Lieder mit 100-130 bpm, als geübter Jogger, kannst du einen bpm von 140- 160 auswählen. Wenn du aber so flott unterwegs bist das dir 160 bpm nicht mehr ausreichen kannst du bis auf 180 bpm steigern. Alles darüber ist erst mal unrealistisch.

Es gibt einige Websites die dir den bpm verschiedener Lieder anzeigen, das kann sich aber als sehr mühsam rausstellen. Bei Spotify gibt es die Möglichkeit schon fertige Playlists mit vorgegebenen bpm abzuspielen.

 

Vielleicht passt sogar dein Lieblingslied vom bpm her, zu deinem Training, denn beim hören deines Lieblingssongs, werden Endorphine ausgeschüttet. Endorphine sorgen für ein besseres Wohlbefinden und motivieren dich.

Selbst wenn nicht, kannst du dein Lieblingslied vor dem laufen hören, du versetzt dich damit schon mal in gute Laune. Beim loslaufen, fängst du möglichst mit weniger bpm an, und läufst dich hoch. Am Ende läßt du die Musik wieder langsamer werden um dich auszulaufen. Das sorgt für einen dynamischen Lauf. Ruhigere Musik nach der Joggingrunde, hilft dir beim runter kommen und entspannen. Also los!!!

 

Mit der richtigen Playlist bist du hoch motiviert, gut gelaunt und die Strecke kommt dir nur noch halb so lang vor. Pass nur auf, wenn du auf befahrenen Strecken läufst. Durch die Musik im Ohr, kann es schnell passieren das du andere Verkehrsteilnehmer überhörst.

 

Eine kleine Auswahl mit unterschiedlichen bpm stelle ich dir kurz noch vor.

 

Musik nach bpm sortiert

100-130 bpm130-160 bpm160-180 bpm
Work it - Missy ElliotMarry You - Bruno MarsHey Mama - David Guetta feat. Nicki Minaj, Bebe Rexha & Afrojack
Lean On - Major Lazer feat. MØ & DJ SnakeSex on Fire - Kings Of LeonTime of Our Lives - Pitbull & Ne-Yo
Insane in the Brain - Cypress HillWhat's My Age Again? - Blink-182FourFiveSeconds - Rihanna & Kanye West & Paul McCartney
A Little Less Conversation - Elvis Presley vs. JXLNo Cigar - MillencolinUptown Funk - Mark Ronson feat. Bruno Mars
Break The Rules - Charli XCXSucker Punch - Bowling For SoupBlack or White - Michael Jackson

 

Alle aufgeführten Lieder kannst du bei Amazon probehören.

 

Welches Gerät eignet sich am besten zum Laufen?

Das einfachste ist, wenn du dein Smartphone zum Musik hören verwendest. Das bereitet dir keine Extra-Kosten (ausser den Download der Songs), und du musst dich nicht erst über verschiedene Geräte und deren Vor- bzw. Nachteile informieren. Wenn du zudem auch eine Lauf-/Fitness App verwendest, hast du dein Handy sowieso dabei. Viele der Apps bieten dir an, die Musik direkt aus dem Programm abzuspielen.

Wenn du aber lieber ohne Handy unterwegs bist, weil du es als lästig empfindest, macht ein kleiner MP3 Player durchaus Sinn. MP3 Player gibt es mit Clips zur Befestigung. So verschwindet er fast vollständig.

Was sollte ein MP3 Player können?

Wenn du ein Gerät für den Sport brauchst, stellst du andere Anforderungen, wie für den Freizeitgebrauch. Beim Joggen muss dein MP3 Player Erschütterungen, Feuchtigkeit, Druck und auch Temperatur Unterschiede aushalten können. Dann sollte er leicht zu transportieren sein. Ein kleines, leichtes Gerät mit Clip eignet sich da am besten. Auch die Akkulaufzeit ist wichtig, damit dir nicht auf halber Strecke die Musik ausgeht. Gerade beim Outdoorsport haben sich wasserdichte Modelle etabliert.

Die beliebtesten MP3 Player auf Amazon

 

Was für Kopfhörer eignen sich zum Joggen?

Auf dem Markt sind zur Zeit Knopfkopfhörer, Bügelkopfhörer und In-Ear-Kopfhörer.

Knopfkopfhörer sind wohl am meisten verbreitet. Meist liegen sie den Geräten schon bei, wenn man sie kauft. Der halt beim Laufen ist aber eher schlecht und richtet sich nach der Ohrform.

Bügelkopfhörer oder ”on Ear”, haben mehr Gewicht und dadurch auch einen besseren Halt. Sie haben eine bessere Soundqualität, aber meistens wird es unter den Schaumstoffpolstern recht warm.

IN-Ear-Kopfhörer, haben Silikonstöpsel. Sie dichten dein Ohr vollständig vor Aussengeräuschen ab, das hat eine gute Soundqualität zur Folge. Es kann aber auch gefährlich werden, wenn du dadurch den Verkehr nicht mehr wahr nimmst. Auch muss man sich erst an das ungewohnte Gefühl gewöhnen, dann halten sie aber sehr gut.

Die beliebtesten Modelle der bekannten Hersteller sind:

Sony WF-SP700N

Bose SoundSport Pulse Wireless Headphones

Apple Airpods In-Ear-Kopfhörer

Denon AH-C160W Wireless in-Ear Sportkopfhörer

Philips SHQ6500CL ActionFit Bluetooth In-Ear Sportkopfhörer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.